Saturday, January 8, 2022

Der erste Subbuteo-Onlineshop in Deutschland


[For English version please scroll down!]

Die Überraschung war groß, als wir gegen Ende des Jahres 2021 zum ersten Mal auf Facebook auf den Onlineshop Subbuteomarkt.de aufmerksam wurden. Zunächst haben wir es für eine billige Masche gehalten, mit der dubiose Gestalten im Internet auf Klickfang gehen. Nach einer kurzen Inspektion der neuen Seite stellte sich jedoch heraus, dass es sich in der Tat um eine junge Webseite handelt, die sich dem Online-Vertrieb von Tischfußballprodukten verschrieben hat. Großartig, kann man dazu nur sagen. Denn Subbuteo fristet seit der Blütezeit in den 1970'er Jahren in Deutschland leider ein Schattendasein. Spätestens seit der WM 1990 ist Subbuteo nahezu gänzlich aus den Spielzeugregalen in Deutschland verschwunden und damit ein großes Potenzial für viele Spielstunden an Spaß und Freude, alleine oder im Freundes- und Familienkreis. Und ohne Kinder ist es auch für die Clubs und Vereine schwer, die das Spiel als einen Sport mit Wettbewerbscharakter betreiben, Interessenten und Nachwuchs zu finden. Mittlerweile ist das Spiel 75 Jahre alt und - angesichts der in der Spitzenzeit weltweit  fünf Millionen Spieler - wäre es Subbuteo zu wünschen, auch mit 100 Jahren das beliebteste und am weitesten verbreitete Tischfußballspiel der Welt zu sein. Insofern Dank an die Macher von Subbuteomarkt.de! Wir vom Subbuteo Club Berlin wünschen viel Erfolg und stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Apropos Seite! Wer die Seite aufruft und sich nicht so sehr mit den Entwicklungen des Tischfußballspiels in den Jahren seit dem Jahrtausend Wechsel auskennt, wird sich zunächst fragen, warum ihm oder ihr zunächst Figuren und Boxen ins Auge springen, die den Schriftzug ZEUGO tragen und gar nicht Subbuteo. Mit Übernahme der Marke Subbuteo durch den Spielzeuggiganten Hasbro Mitte der 1990'er Jahre bei einem zeitgleich immer größer werdenden Marktanteil computergestützter Fußballspiele, fiel Subbuteo in ein großes Loch. Über viele Jahre nur getragen durch die aktive Spieler-Community und Subbuteo-Enthusiasten wie Sammler und Figurenmaler, schien es nicht ausgeschlossen, dass Subbuteo für immer von der Bildfläche verschwindet. Bestenfalls erhalten als Markenname, um Nostalgikern und Retro-Liebhabern lächerliche Produkte wie Brieftaschen, Kulturbeutel und billige Duschgels mit dem bekannten Subbuteo-Schriftzug und der ikonischen Silhouette einer Subbuteo-Spielfigur zu verkaufen. In diesem Umfeld entschied sich der Italiener Edilio Parodi, das Spiel mit einem Subbuteo-Klon zumindest auf dem italienischen Markt weiterleben zu lassen. Edilio Parodi war seit 1970 der Generalimporteur für Subbuteo in Italien und ein wesentlicher Faktor, für die bis heute andauernde Popularität dort. Mit der jahrzehntelangen Expertise auf diesem Sektor war es ihm ein Leichtes, Mannschaften und Zubehör in einer Qualität zu produzieren, die man beim Spielzeuggiganten Hasbro schon lange Zeit hatte vermissen lassen. Unwillig, Edilio Parodi die Lizenz für Subbuteo zu überlassen, startete dieser seine Produktlinie unter dem neuen Namen ZEUGO.


Links: Original Subbuteo Heavyweight; rechts: Zeugo Heavyweight


Die ZEUGO HW-Figuren beherrschen den Spin perfekt!

Subbuteo, von der aktiven Spielerszene in Abgrenzung vom nicht mehr wohlgelittenen Spielzeugkonzern zwischenzeitlich nur noch als Sport-Tischfußball bezeichnet, hatte sich aber weiterentwickelt. Das Turnierspiel vollzog eine Wandlung im Equipment, weg vom klassischen Halbsockel, hin zu flacheren Sockeln. Die damit einhergehenden verbesserten Gleiteigenschaften machten ein präziseres und schnelleres Spiel und gechippte Schüsse aufs Tor aus nahezu allen Lagen möglich. Über das Pro und Contra dieser Entwicklung füllen sich einschlägige Foren auf Facebook und soll an dieser Stelle nicht weiter behandelt werden. Jedenfalls machte ZEUGO einen cleveren Schachzug und brachte neben dem klassischen, halbrunden Sockeltypen, einen an die modernen Turnier-Sockel angelehnte Variante unter dem Namen Profibase auf den Markt. Gerade die letzteren Sockel sind hervorragend für Einsteiger geeignet, da sie eine nicht ganz saubere Schnipp-Technik eher verzeihen, als die klassische Variante. Beide Typen haben ihre Daseinsberechtigung und versprechen auf ihre Art großen Spielspaß für Jung und Alt.



Die ZEUGO Profibase-Figuren beherrschen den "Chip" perfekt!

Es ist schön zu sehen, dass Subbuteomarkt.de eine Vielzahl aus der Range an liebevoll gestalteten Mannschaften im Sortiment hat. Einem Faktor, der schon dem Originalspiel in den 1950'ern zu seinem weltweiten Erfolg verholfen hat: Die Möglichkeit, Spielfiguren in den Farben der Lieblingsmannschaften erwerben zu können.




Aber Subbuteo gibt es natürlich auch. Die neben ZEUGO am häufigsten angebotenen Teams entspringen der sogenannten "la leggenda"-Serie. Hierbei handelt es sich um berühmte Club-Mannschaften in den Farben einer Saison, in der der Verein besondere Erfolge vorzuweisen hat. Diese Teams wurden als Replik der in den 1980'er beliebten Lightweight-Figuren 
unter Lizenz produziert und zunächst ausschließlich in Italien an den Zeitungskiosken verkauft. Wer Italien und die dortigen Zeitschriftenläden kennt weiß, dass Italiener anscheinend verrückt sind nach Magazinen und Zeitschriften mit Beigaben. So wurden die Leggenda-Teams zunächst im Wochenrhythmus zusammen mit einem kleinen Flyer mit Informationen und Fotos zum jeweiligen Team verkauft. Im Subbuteo- und Fußballverrückten Italien ein echter Erfolg, der die zunächst nur auf 40 Ausgaben ausgelegte Serie auf die nahezu vierfache Menge ausgeweitet hat. Wir im Subbuteo Club Berlin halten die ZEUGO-Produkte für besser geeignet zum Spielen. Jedoch hat die "la leggenda"-Serie einen ausgesprochenen Appeal für Sammler und Fußball-Liebhaber. Die Figuren sind sehr detailliert bedruckt und kommen in einer Replik der ikonischen Lightweight-Boxen der zweiten Hälfte der 1980'er Jahre (leider jedoch ohne dass seinerzeitige Polysterene-Innenleben). Die Mannschaften wurden nicht ohne Grund, sondern ob ihrer jeweiligen Erfolge in einer bestimmten Saison ausgewählt. das macht die Sache für Sammler ebenso reizvoll. Und der Umstand, dass sie im Vergleich zu Vintage Subbuteo Teams günstig sind, denn Vintage wird derzeit für schier unfassbare Preise unter Sammlern und Liebhabern gehandelt. Und wer weiß, vielleicht wird auch die Leggenda Serie irgendwann unter Sammlern einen Wert erlangen. Erste Anzeichen sind auch dafür bereits zu erkennen.



Nicht näher eingehen möchten wir an dieser Stelle auf die diversen Box-Sets, insbesondere von Subbuteo. Hierzu werden wir uns in der Zukunft in einem weiteren Blog-Beitrag gesondert beschäftigen. Nur soviel, auf Subbuteomarkt.de gibt es einige "Nationen-Sets", die die Figuren der Leggenda-Serie beinhalten und eine Reminiszenz an große Fußballnationen wie Argentinien, Brasilien und Italien darstellen und schon deshalb in keiner Subbuteo-Sammlung fehlen sollten.

Zum Schluss möchten wir auf die FAQ der Seite Subbuteomarkt.de hinweisen, die Fragen für interessierte Neueinsteiger beantwortet sowie auf die Rubrik "Subbuteo Basics". Hier verbergen sich viele lesenswerte Informationen auf Deutsch, die man sonst im Netz nur auf Englisch oder Italienisch findet. Beides ist etwas versteckt am unteren Seitenrand, sollte aber auf keinen Fall übersehen werden.


Der Subbuteo Club Berlin oder Mitglieder des SCB stehen in keiner wirtschaftlichen Verbindung mit den Betreibern der Seite Subbuteomarkt.de. Die vorstehend zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen sind unabhängig und neutral und repräsentieren ausschließlich die Meinung des Verfassers.



[English Version]

The surprise was great when we first became aware of the online shop Subbuteomarkt.de on Facebook towards the end of 2021. At first we thought it was a cheap scam of dubious characters trying to catch clicks on the Internet. However, after a quick inspection of the new site, it turned out that it is indeed a young website dedicated to selling table football products online. Great, one can only say about that. Because Subbuteo has unfortunately been suffering a shadowy existence in Germany since its heyday in the 1970s. Since the 1990 World Cup at the latest, Subbuteo has almost completely disappeared from the toy shelves in Germany and thus lost great potential for many hours of fun and joy, alone or with friends and family. And without children, it is also difficult for the clubs and associations that practice the game as a sport with a competitive nature, to find interested parties and players for the next generation. The game is now 75 years old and - in view of the five million players worldwide at its peak - Subbuteo would deserve to be the most popular and widespread table football game in the world even at the age of 100. So thanks to the makers of Subbuteomarkt.de! We at Subbuteo Club Berlin wish you every success and are happy to provide advice and assistance.

Anyone who calls up the page and is not so familiar with the developments in table football in the years since the Millennium Change will ask why their eyes catch figures and boxes bearing the word ZEUGO and not Subbuteo first. With the takeover of the Subbuteo brand by the toy giant Hasbro in the mid-1990s Subbuteo fell into a big hole. For many years only supported by the active playing community and Subbuteo enthusiasts such as collectors and figure painters, it seemed not impossible that Subbuteo will disappear from the scene forever. Preserved as a brand name only to sell ridiculous products such as wallets, toiletry bags and cheap shower gels with the well-known Subbuteo lettering and the iconic silhouette of a Subbuteo toy figure to nostalgics and retro lovers. In this environment, the Italian Edilio Parodi decided to let the game continue to live in the Italian market with a Subbuteo clone. Edilio Parodi had been the general importer for Subbuteo in Italy since 1970 and a key factor in the popularity there which lasts to this day. With decades of expertise in this sector, it was easy for him to produce teams and accessories in a quality that toy giant Hasbro had been missing for a long time. Unwilling to give Edilio Parodi the license for Subbuteo, he started his product line under the new name ZEUGO.

Subbuteo, in the meantime referred to as sports table football by the active playing scene in opposition to the no longer well-liked toy company, had developed further. The tournament game underwent a change in equipment, away from the classic base towards flatter bases. The improved sliding properties made a more precise and faster game and chipped shots at goal from almost all positions possible. Relevant forums on Facebook are filling up on the pros and cons of this development and will not be dealt with any further here. In any case, ZEUGO made a clever move and, in addition to the classic, semicircular base type, launched a variant based on the modern tournament base under the name Profibase. The latter in particular are ideal for beginners, as they are more forgiving than the classic variant. Both types have their right to exist though and promise great fun for young and old, each in their own way 

It's nice to see that Subbuteomarkt.de has a large number of lovingly designed teams in its range. A factor that helped the original game to its worldwide success in the 1950s: The possibility of purchasing teams in the colors of your favorite teams.

But of course there is also Subbuteo. The teams most frequently offered alongside ZEUGO come from the so-called "la leggenda" series. These are famous club teams in the colors of a season in which the club has achieved particular success. These teams were produced under license as replicas of the lightweight figures popular in the 1980s and initially sold exclusively at newspaper agents in Italy. Anyone who knows Italy and the newsagents there knows that Italians are apparently crazy about papers and magazines with extras. The Leggenda teams were initially sold on a weekly basis together with a small flyer with information and photos about the respective team. A real success in Italy, which is crazy about football and Subbuteo, and has expanded the series, which was initially only designed for 40 issues, to almost four times as much. We at the Subbuteo Club Berlin consider the ZEUGO products to be more suitable for playing. However, the "la leggenda" series has a distinct appeal for collectors and football fans. The figures are printed in great detail and come in a replica of the iconic lightweight boxes from the second half of the 1980s (unfortunately without the polysterene inner of the time). The teams were not selected for no reason, but rather because of their respective successes in a particular season. That makes it just as attractive for collectors. And the fact that they are cheap compared to Vintage Subbuteo Teams, because vintage is currently being traded for at almost unbelievable prices among collectors and enthusiasts. And who knows, maybe the Leggenda series will also gain value among collectors at some point. The first signs of this can already be seen.

We do not want to go into more detail at this point on the various box sets, especially from Subbuteo. We will deal with this separately in another blog post in the future. But on Subbuteomarkt.de there are some "Nations Sets" that contain the teams from the Leggenda series and are reminiscent of major football nations such as Argentina, Brazil and Italy and should therefore not be missing in any Subbuteo collection.

Finally, we would like to refer to the FAQ on Subbuteomarkt.de, which answers questions for interested newcomers, as well as the "Subbuteo Basics" section. A lot of information in German that is worth reading is hidden here, which is otherwise only found in English or Italian on the Internet. Both are somewhat hidden at the bottom of the page, but should definitely not be overlooked.


The Subbuteo Club Berlin or members of the SCB have no economic connection with the operators of the Subbuteomarkt.de site. The views expressed above are independent and neutral and only represent the opinion of the author.


Monday, January 3, 2022

SCB Neujahrscup 2022 (W.A.S.P.A.)




[For English version please scroll down]

Am Sonntag, den 2. Januar, hat der Subbuteo Club Berlin zum Neujahrscup 2022 eingeladen, um das Schnipp-Jahr frühzeitig zu eröffnen. Fünf Spieler von den Freunden und Lokalrivalen Sparta Spreeathen sind dem Aufruf gefolgt, so dass es zusammen mit den Gastgebern ein Teilnehmerfeld von insgesamt zehn gab. Mehr war sowohl wegen der geltenden Corona-Restriktionen, als auch wegen des auf einen Spieltag ausgelegten Zeitplans nicht möglich. Gespielt wurde in zwei Gruppen á fünf, jeder gegen jeden ohne Rückspiel. Die beiden jeweiligen Gruppensieger trafen im Halbfinale über Kreuz auf die beiden Gruppenzweiten. Die Plätze 3 bis 5 spielten Platzierungsspiele (3. vs 3., 4. vs 4., 5. vs 5.).

Ein so großes Turnier wurde noch nie in der vierjährigen Subbuteo Club Berlin Geschichte ausgetragen. Von den Club Mitgliedern, die im Januar 2018 beim allerersten Treffen den Einweihungs Cup ausspielten, war nur der damalige Sieger Nico Müller mit dabei. Leider waren Alberto und Erik aus persönlichen Gründen verhindert. Wir sehen Euch beim nächsten Mal, Jungs! Trotzdem ein schönes Gefühl zu sehen, wie sich die Dinge in Berlin-Biesdorf seither entwickelt haben.

 

Einweihungs Cup 2018 / Inauguration Cup 2018



Neujahrscup 2022 / New Years Cup 2022


Geschnippt wurde heute wie damals mit großem Enthusiasmus und einem noch größeren Maß an Sportsgeist. Alle Partien wurden ohne Schiedsrichter bestritten und alle aufgekommenen Situationen wurden einvernehmlich und fair gelöst. Großer Respekt und Dank dafür an alle! So muss Tischfußball sein.

Die Gruppenphase

In der Gruppe A trafen der wohl erfahrenste Spieler des Tages, Marcus Tilgner, auf den absoluten Neuling, Carsten Bock. Kaum ein Dutzend Freundschaftsspiele auf dem Konto hielt es diesen nicht davon, extra den Weg aus Niedersachsen nach Berlin anzutreten. Und wo kann man besser Erfahrungen sammeln als unter Echtbedingungen? Mit Jo Busmann verstärkte ein alter Recke des deutschen Subbuteo die Spartaner. Marian Flemer war der dritte "Gast" aus Zehlendorf in dieser Gruppe und, obwohl noch jung an Jahren, ein längst etablierter Schnipper. Hermann Kruse, im Herzen und auf dem Papier noch immer ein Northern Falcon, in der Praxis aber regelmäßiger Besucher der SCB Club Abende am Mittwoch, sollte für die Rot-Schwarzen die Fahne in dieser Gruppe hochhalten.







Carsten hat die Feuertaufe gut überstanden und gegen Marian mit einer überlegenen defensiven Leistung sogar den ersten Pflichtspielpunkt errungen. Marian hingegen besiegte Marcus in einem offenen Schlagabtausch. Jo benötigte etwas Zeit, um ins Turnier zu finden. Gegen Carsten behielt dann aber trotz eines knappen Spiels die jahrelange Routine Oberhand. Marcus und Hermann erwartet stark. Den Vorteil des Heimfilzes gnadenlos ausspielend, führte Hermann sogar zur Halbzeit gegen Marcus mit 1:0, bevor dieser mit Leim, Brause und Kaugummi, poliert auf einem Reibeisen, seine Sockel leicht modifizierte und in der zweiten HZ so langsam ins Spiel fand.


In der Gruppe B sollte es zur Neuauflage des Derby der beiden Nicos kommen, Nico Müller und Nico Pretzel. Das letzte lag immerhin schon ein paar Jahre zurück und wurde an einem Sparta Club-Abend ausgetragen. Favoriten hingegen waren die einzige Dame im Teilnehmerfeld, Daria Prazynski von Sparta Spreeathen sowie der amtierende SCB Halloween Cup 2021-Halter, Oliver Ollnow. Der heimliche Held des Tages vervollständigte die Gruppe; Oliver's kleiner Bruder Hagen Ollnow. Eingesprungen für eine Last-Minute-Absage, zeigte der kleine Mann, dass er trotz seiner jungen Jahre über mehr Erfahrung an der Platte verfügt als z. B. Carsten aus Gruppe A.

 







Gruppe B eröffnete dann gleich mit einem Paukenschlag und einer unerwarteten Niederlage der favorisierten Daria gegen Mit-Gastgeber Nico Müller. Dass es hierbei nicht bleiben würde, mussten im Folgenden Nico Pretzel und Oliver lernen, die beide 1:0 von Daria abgefertigt wurden. Selbst Hagen vermochte nichts auszurichten, obwohl sich mit Daria und ihm sichtlich zwei gefunden hatten und Daria ihn unermüdlich anspornte, gegen die anderen Jungs doch reichlich Tore zu schießen, um ihr das Leben leichter zu machen :-)

Am Ende ein nicht unerwartetes Tabellenbild, was aber auch leicht hätte verschoben sein können. Oliver musste gegen Nico Müller in der Schlussphase die ein oder andere Parade auspacken, um dem Ausgleich zu entgehen, während hingegen Nico Müller zweimal in quasi letzter Minute seinerseits den Ausgleich von Nico Pretzel zum schlussendlich leistungsgerechten Unentschieden einstecken musste.


Spiel um Platz 9


Carsten's erster Pflichtspielsieg, eingeleitet mit einem Lupfer aus kürzester Distanz über den liegenden Torhüter. Aber auch hier wieder wacker gekämpft vom jüngsten Teilnehmer, Hagen.

Spiel um Platz 7


Erst in der Verlängerung setzt sich Alter und Erfahrung gegen die Zukunft von Sparta Spreeathen durch. spannend bis zum Schluss.

Spiel um Platz 5


Nico avanciert in diesem Spiel zum Marcus-Tilgner-Bezwinger-Bezwinger. Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als das Spiel war, aber effektive Chancenverwertung und eine stabile Defensive verhalfen zu Platz 5.

Halbfinals



Spannender kann ein Halbfinale kaum ausgehen, wenn das 3:2 für Daria in der Schlusssekunde der Verlängerung fällt. Und wenn von Schlusssekunde die Rede ist, dann ist gemeint, dass anschließend über die Länge des Schluss-Bieps diskutiert wird und darüber, wann der Finger den Ball, in der Luft und überhaupt ... Ein geschultes Auge und jahrelange Regelkunde von Marcus entschieden auch diese Situation ohne Eskalation und fest stand die erste Finalteilnehmerin. Im zweiten Finale ein gewohnter Ausgang im Familienduell, Oliver obsiegt, wie an den meisten SCB-Abenden über Hermann und steht mit seiner ruhigen und gelassenen Art erneut im Finale eines SCB-Pokals.

Spiel um Platz 3


Vielleicht war Hermann übermotiviert durch das gute Abschneiden gegen Marcus in der Gruppenphase. Vielleicht waren Marcus' Sockel zwischenzeitlich auch so rau wie Schmirgelpapier. Auf jeden Fall fand Marcus nach fast drei Stunden Spielzeit auf den zugegeben sehr schnellen Astrobase Feldern zu seinem Spiel und einem eher üblichen Ergebnis. Trotzdem Hermann, well done!

Das Finale

Im Finale kam es dann zur Revanche zwischen Oliver und Daria, die Oliver im letzten Gruppenspiel mit 1:0 besiegt hatte. Mitte der ersten Halbzeit ging Oliver dann seinerseits 1:0 in Führung. Unbeeindruckt davon knallte Daria nur kurze Zeit später aus Distanz einen wuchtigen Schuss unter die Latte und von da ins Netz. Daraufhin blieb das Spielgeschehen lange Zeit ausgeglichen und Oliver benötigte in Halbzeit 2 einen abgefälschten, ebenfalls wuchtigen Schuss, um das 2:1 zu erzielen. Ein Schuss so kraftvoll, dass für kurze Zeit das Für und Wider der unterschiedlichen Blickwinkel bei der Beurteilung der Frage nach dem vollständigen Überqueren des Balls ausgetauscht wurde (der Ball sprang nämlich wieder raus aus dem Netz). Nach einem Blick auf den VAR - das Spiel wurde mit Handy gefilmt - wurde dann gemeinschaftlich und einvernehmlich auf das entschieden, was auch der erste Eindruck der Umstehenden war: Tor für Oliver. Doch auch das hat das Spiel nicht kippen lassen. In ihrer bekannt ruhigen und konzentrierten Art blieb Daria auch in der Folge gefährlich und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Die beste davon zappelte dann auch im Netz von Oliver. Jedoch war der Schuss bei aller Brillanz ein klein wenig zu risikoreich genommen, so dass die Spielerfigur vor der Ballberührung einen gegnerischen Verteidiger leicht zur Seite stieß. Statt Ausgleich also Foul und Freistoß für Oliver. Am langen Ende reichte es nicht mehr für den Ausgleich. Das Tat der Sache aber keinen Abbruch. Glückwunsch an beide für ein tolles Turnier und ein schönes Finale.

 



[English Version]

On Sunday, January 2nd, the Subbuteo Club Berlin invited to the New Years Cup 2022 in order to open the Flicking year early. Five players from friends and local rivals Sparta Spreeathen responded to the call, so that, together with the hosts, there was a field of ten participants in total. More was not possible because of the applicable Covid-restrictions and because of the schedule designed for a single day. The tournament was played in two groups of five, round robin without a return leg. The two respective group winners met the two runners-up in the semifinals. The 3rd to 5th positioned players faced their direct counterparts for final ranking (3rd vs 3rd, 4th vs 4th, 5th vs 5th).

 


Such a big tournament has never been held in the four-year history of Subbuteo Club Berlin. Of the club members who played the Inauguration Cup at the very first meeting in January 2018, only the then winner Nico Müller was there. Unfortunately, Alberto and Erik were unable to attend for personal reasons. We'll see you guys next time! Still, it's a nice feeling to see how things have developed in Berlin-Biesdorf since then.

 

Today, as then, people snapped with great enthusiasm and an even greater degree of sportsmanship. All games were played without a referee and all situations that arose were resolved amicably and fairly. Big respect and thanks to everyone! This is how table football should be.

 


In Group A, the most experienced player of the day, Marcus Tilgner, met the absolute newcomer, Carsten Bock. Hardly a dozen friendlies on his account did not stop him from making the trip from Lower Saxony to Berlin. And where better to gain experience than under real conditions? With Jo Busmann an old warrior of the German Subbuteo strengthened the Spartans. Marian Flemer was the third "guest" from Zehlendorf in this group and, although still young, a long-established flicker. Hermann Kruse, still a Northern Falcon at heart and on paper, but in practice a regular visitor to the SCB Club evenings on Wednesday, should hold up the flag in this group for the red-and-blacks.

 

In Group B, the derby of the two Nicos, Nico Müller and Nico Pretzel should be relaunched. The last one was a few years ago and was held during a Sparta Club evening. Favorites, on the other hand, were the only lady in the field, Daria Prazynski from Sparta Spreeathen and the reigning SCB Halloween Cup 2021 holder, Oliver Ollnow. The secret hero of the day completed the group; Oliver's little brother Hagen Ollnow. Jumping in for a last-minute cancellation, the little man showed that despite his young years he has more experience alongside the board than, for example, Carsten from group A.

 

In the final there was a revenge between Oliver and Daria, who beat Oliver 1-0 in the last group game. In the middle of the first half, Oliver took a 1-0 lead. Unimpressed by this, Daria slammed a powerful shot under the crossbar and from there into the net only a short time later. As a result, the game remained balanced for a long time and Oliver needed a deflected, equally powerful shot in the second half to make it 2-1. A shot so powerful that for a short time the pros and cons of the different perspectives were exchanged when assessing the question of the ball completely crossing the line (the ball jumped out of the net). After a look at the VAR - the game was filmed on a mobile phone - the decision was made jointly and by mutual agreement on what had already been the first impression of those around: A valid goal for Oliver. But that didn't tip the game over either. In her well-known calm and concentrated manner, Daria remained dangerous and developed good opportunities. The best of these then wriggled in Oliver's back of the net. However, despite all the brilliance, the shot was taken a little too risky, so that the player figure slightly pushed an opposing defender to the side before touching the ball. Instead of equalizing, a foul and free kick for Oliver was given. What followed wasn't enough to equalize. That did not affect the matter. Congratulations to both of them for a great tournament and a really nice final.





Friday, March 5, 2021

Die Marke mit den drei Streifen / The Brand with the Three Stripes


[For English Version please scroll down!]

Seht, was der Paketbote heute geliefert hat! Die neuen Adidas Sneakers sind eingetroffen. An sich ist so ein Turnschuh aus Herzogenaurach nicht weiter ungewöhnlich. Dieser neue Schuh verfügt allerdings über ein Detail, welches das Herz von so manchem Subbute-ista höher schlagen lassen dürfte. So auch uns im Subbuteo Club Berlin. Die Einlegesohle zieren Subbuteo-Figuren in der für die 1980'er und 1990'er Jahre ikonischen Silhouette!

Leider lässt der Schuh von außen keine Rückschlüsse zu auf seine Reminiszenz an das größte Tischfußballspiel aller Zeiten. Vermutlich war man bei Adidas nicht bereit, Geld für eine Lizenz auszugeben. Das tut dem Erfolg des Schuhs keinen Abbruch. Er hat seinen Weg in die einschlägigen Social Media Gruppen und Twitter Accounts längst geschafft. Und auch auf YouTube wird bereits über ihn gesprochen. Geht man auf die Bestellseite, so wird dieser Schuh als Top-Seller deklariert. Alles in allem also ein toller Erfolg für das Unternehmen aus Süddeutschland.

Der Schuh ist erhältlich bei JD Sports und kostet EUR 100 (inkl. MwSt.). Adidas fällt eher klein aus, so dass man mit der Bestellung einer Schuhgröße über normal gut fährt. Auf der Bestellseite gibt es einen sehr guten Größen-Kalkulator, wenn man in der Lage ist, eine gut sitzende Größe von einer der vielen auf dem Markt erhältlichen Turnschuhe benennen zu können.




Wer jetzt denkt, dies sei einmalig, der täuscht sich. Schon vor einigen Jahren hat Adidas einen Turnschuh mit Subbuteo-Bezug herausgebracht, den Trimm Trab. Damals war der Bezug zum Tischfußball noch ein wenig deutlicher. Farbe und Nähte erinnerten an ein Baumwoll-Spielfeld und in der Sohle fand man den legendären Adidas Tango Ball, der gleichzeitig einer der besten, je von Subbuteo produzierten Bälle ist. Dazu gab es drei Miniaturbälle, die auf den ersten Blick wie Subbuteo Bälle wirken, aber doch deutlich größer sind. Jemand in Herzogenaurach muss wohl großer Subbuteo Fan sein.



Unserem Freund Stephen von Subbuteo online (https://subbuteo.online/) zufolge, ist sogar schon der nächste Coup auf dem Markt. Die hier vorgestellte Version des Adidas Handball Spezial in grün!!!

Wir sehen uns also demnächst stylish an der Platte. Bis dahin Schnipp & Schuss! Bleibt gesund und bis hoffentlich bald im Stadtteilzentrum Biesdorf.


The Brand with the Three Stripes [English Version]

See what the parcel service delivered today! The new Adidas Sneakers arrived. Normally there's nothing special about a pair of Trainers from Herzogenaurach. This new shoe however has a feature that will certainly make the heart of more than one Subbute-ista beat faster. And so do we at Subbuteo Club Berlin. The insole is graced with Subbuteo figures in the iconic shape of the 1980's / 1990's.

Unfortunately the shoe doesn't give a clue from the outside of the reminiscence to the greatest table football game ever. Probably Adidas wasn't prepared to splash out money for a licence. That doesn't do the success of this shoe any harm. It found it's way into the usual social media groups and twitter accounts. And even on YouTube it's being discussed. If you visit the order site, this shoe is being declared as a top-selling product. Over all a great success for the company based in southern Germany.

These shoes are available at JD Sports and they cost EUR 100 (incl. VAT). Adidas tend to be smaller in comparison so it is a good advice to to order one size larger than usual. On the website you'll find a good size calculator if one is able to tell a good fitting shoe size of one of several trainers currently available on the market.

It's wrong to think that this is a one-off. A couple of years ago Adidas had already released a trainer relating to Subbuteo: The Trimm Trab. Back then the relationship to table football was more recognizable. Colour and seams reminded of a cotton pitch and on the shoe insert you would find the legendary Adidas Tango ball, which is at the same time one of the best Subbuteo balls ever produced. Together with the pair of shoes came three miniature balls. At first glance they looked like Subbuteo balls but were in fact remarkably larger. Someone in Herzogenaurach seems to be a big Subbuteo fan.

According to our friend Stephen from Subbuteo Online (https://subbuteo.online/) the next coup is already on the market. The Adidas Handball Spezial version described herein in green!!!

We meet soon at the board. Until then Schnipp & Schuss! Take care and see you soon in the Biesdorf Community Center.


 

Monday, February 8, 2021

The Italian Connection




[For English version please see below the German text]

Im Subbuteo Club Berlin spielt man nicht nur "The Sub-beautiful Game". Die Mitglieder sammeln es auch. Nun ... einige von uns zumindest.

Besonders sammelnswert ist eine Sorte Mannschaften, die es von Mitte der 1970'er bis weit in die 1980'er Jahre so nur in Italien zu kaufen gab: Die C100s Italian Special Teams

Die 1970'er waren die Blütezeit von Subbuteo Sports Games und ein findiger Mann namens Edilio Parodi machte es sich zur Aufgabe, das berühmte Tischfußballspiel ins fußballverrückte Italien zu bringen. Als Generalimporteur machte er ein ohnehin schon detailbewusstes Produkt in vielerlei Hinsicht noch besser.


Nicht immer zufrieden mit der Qualität der in den 1970'er noch von Hand bemalten Mannschaften, startete er für den italienischen Markt eine spezielle Serie von Mannschaften, die präziser und mit einem höheren Detaillierungsgrad bemalt waren. Um die Sache abzurunden, wurden diese Mannschaften in speziellen Boxen, coloriert in den Farben der jeweiligen Mannschaft ausgeliefert.


Im Gegensatz zu den grünen Einheitsboxen aus England waren diese farbenfrohen Boxen ein echter Hingucker. Auch war der Name und das Wappen der jeweiligen Mannschaft aufgedruckt. Im Mutterland des Subbuteo gab man sich einstweilen schon damit zufrieden, wenn der Mannschaftsname mit Schreibmaschine aufgedruckt war und man sich nicht nur auf den winzigen Referenz-Sticker verlassen musste, der außerdem gerne mal abfiel und verschwand.


Mit der Zeit änderte sich die Produktionsweise der Spielfiguren von Heavyweight zu Lightweight, von handbemalt zu maschinell bedruckt. Große Boxen wurden schmaler. Was blieb war die Einzigartigkeit der Boxen. Noch in einem italienischen Katalog von 1985/86 sind die Spezialmannschaften zu sehen.


Dank Alberto wechselten nun sechs dieser Kleinode in die Sammlung von Nico. Sie werden dazu beitragen, die Entstehungsgeschichte und die Entwicklung von Subbuteo Sports Games zu dokumentieren. Obwohl es sich um Lightweight-Mannschaften der späteren Phase handelt, sind sie eine Zierde für jede Sammlung.


English Version

In the Subbuteo Club Berlin we don't only play "The Sub-beautiful Game". The members collect it, too. Well ... at least a few of us do.

Especially worth collecting is a certain kind of teams, which in this form had only been available in Italy from the mid-1970's until the mid-1980's: The C100s Italian Special Teams


The 1970's were the heyday of Subbuteo Sports Games and a smart man called Edilio Parodi made it his mission to bring the worldfamous Table Football Game into football mad Italy. As general distributor he made an anyhow detailed product even better in various respects. Not always convinced of the quality of the teams which had still been painted by hand in the 1970's he launched a special Series of teams, painted more precisely and with added details. To round up things these teams were delivered in special boxes, team coloured.


Contrary to the green standard boxes from England these brightly coloured boxes were real eyecatcher. Even the name and badge of the respective teams were printed. In the country of Subbuteo's origin meanwhile one had to make do with a machine typed team name instead of the tiny reference sticker who often tended to fall off and disappear.


During the time the way of production changed. Playing figures changed from Heavyweight to Lightweight, from handpainted to machine printed. The boxes became smaller. What was kept was the exceptionalism of the box art. In an Italian catalogue from 1985/86 these special teams are still included.


Now - thanks to Alberto - six of these jewels were transferred into Nico's collection. They will contribute to document the story of invention and development of Subbuteo Sports Games. Although these are Lightweight teams from the later period they are a grace for any collection.